Augen Qi Gong – Erhaltung und Verbesserung der Sehkraft

Augen Qigong –  Übungen zum Erhaltenen  und Verbessern der Sehkraft

Das Augen Qi Gong ist eine Methode, die aus acht Übungen besteht. Es hilft dabei, Augen Beschwerden vorzubeugen, die Sehkraft zu verbessern und den Augendruck zu regulieren. Außerdem ist Augen Qi Gong auch eine gute Methode, um Beschwerden wie etwa durch Überanstrengung der Augen und Stress verursacht die Kopfschmerzen, sowie Migräne, Schlaflosigkeit und Nervenschwäche vorzubeugen oder zu lindern.

Ursachen und Behandlungsprinzipien der Augenbeschwerden nach der traditionellen chinesischen Medizin

Das Auge ist das zentrale Sinnesorgan des Menschen. Nach der TCM sind die Augen die „ Äußere Vermittlungsstelle„ von Essenz, Geist und Qi Der inneren Organe, mit denen sie durch Meridiane verbunden sind. Nach der TCM, kann die Funktionsfähigkeit der Augen durch eine Reihe von Faktoren, wie Störungen der Organfunktionen, vermindert die Durchlässigkeit der Meridiane, Qi– Stangennation sowie Blut Stauungen beeinträchtigt werden.

Sehen aus ganzheitlicher Sicht.

„ Wir sehen in weitem Umfang mit dem Geiste und nur teilweise mit dem Auge. Die Erscheinungen des Sehens hängen von der Deutung ab, die der Geist den Eindrücken auf das reine Tina gibt. Was wir sehen, ist nicht jene Eindruck, sondern unsere eigene Deutung desselben.“
( Dr. William H. Bates, Augenarzt)

Viele Optiker und Augenärzte gehen davon aus, dass wir mit den Augen als reinen physisches Organ sehen. Der Prozess des Sehens wurde dabei lange als ein mechanischer Prozess dargestellt, bei dem Reize „ einfach nur„ Über die Augen an das Gehirn weitergeleitet werden. Sehen ist allerdings viel mehr als das. Denn das Gehirn verarbeitet die Eindrücke, die wir über die Augen aufnehmen. Der Grund: wir müssen unsere Umgebung einschätzen, um so bei eventuellen Gefahren zeitnah handeln zu können. Die Art wie wir sehen verändert die Art und Weise, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen und bewerten. Wir projizieren stets unsere Einstellungen, Glaubenssätze, Konditionierungen und musste nach außen – und das spiegelt sich unmittelbar im Sehvermögen wieder. Sehen ist ein aktiver Prozess, der stark vom Geist und kommende Bewusstsein beeinflusst wird. Sie empfindet durch den ganzen Körper sowie durch das Energiefeld statt, dass uns um gibt.

Die Augen werden klassischerweise dem Leber Meridian zugeordnet. Vielleicht haben Sie diesen Zusammenhang sogar schon einmal am eigenen Leibe erfahren. Wenn man zum Beispiel an einem Geburtstag oder zu Silvester, mehr Alkohol als gewöhnlich getrunken und damit die Leber gefordert hat, kann es
sein, dass sich das in der Sehfähigkeit bemerkbar macht. Das gleiche kann bei Entgiftungskuren passieren, wenn man diese zu intensiv durchführt. In der Tat hat der Leber Meridian und damit auch das Organleber eine sehr enge Verbindung zu den Augen. Die Augen sind das Tor der Leber.
Die Emotionen Wut, Ärger und Zorn, die der Lebensenergie zugeordnet werden, sind die emotionalen Zustände welche die Augen am stärksten schwächen oder schädigen.
Energie Ungleichgewichte in diesen oder anderen Meridiane und Organen können Augenerkrankungen begünstigen.

Lernen Sie die einfachen, aber effektiven Übungen kennen, um die Augen zu unterstützen und zu einer besseren Sehkraft zu gelangen.

Online Zoom Live Termin
Donnerstag   von 19-20.30 Uhr
Seminar und Unterlagen 30 Euro.

 

Menü